Streaming Theatre - Workshops mit Theaterarbeit

Kommende Workshoptermine Theaterarbeit mit Rainer Conrad

27. - 29. September 2019 in Basel Flyer

24. - 27. Oktober 2019 (4 Tage) in Köln Flyer

Theaterarbeit ermöglicht uns eine Vielzahl an Angeboten und Settings, um einen persönlichen Ausdruck zu finden. Dazu gehören Stimme, Aktion, Bewegung, Gestik, szenische Konstellationen und vieles mehr. Zudem haben wir die Möglichkeit, über ein impulsives und assoziatives Schreiben eigene Worte zu finden und sie später im öffentlichen Raum (der Bühne) zu veröffentlichen.
Die Stimme zu erheben, Raum zu nehmen, sich zu ermächtigen und auszudrücken in der uns eigenen vielfältigen Art und Weise, das sind zentrale Angebote, die uns Theaterarbeit liefert.
 
Im Rahmen dieser Wochenendworkshops wird ausgehend vom Körper mit Improvisationen, Stimme, Wort und Raum gearbeitet. Ziel ist es, auf der Basis der reichhaltigen Impulse in uns, einen Ausdruck zu formen: Eine Geschichte zu erzählen, ein Lied zu singen, eine Begegnung wahrhaftig werden zu lassen.
Das Material formt sich aus unserem eigenen Potential, unserer Biografie, unseren Anliegen, unseren Wünschen und bizarren Charakterhaltungen und aus unserem Innenleben, das nicht verstanden werden muß, sondern gesehen werden möchte.
 
Im Streaming Theatre verschmelzen tiefgreifende Körperarbeit und Theaterkunst. Der Bühnenraum dient uns dabei als Brennpunkt und Spielwiese. Er ist offenes Feld und der Raum, an dem sich Aufmerksamkeit und Energie bündeln.

 


Körper Trance Theater

27. - 29. April 2020 in Köln mit Rainer Conrad
 

Zu diesem Workshop: In vielen Kulturen nutzen Menschen seit Generationen den Zustand der Trance, um eine Verbindung mit der nicht sichtbaren, nicht materiellen Welt zu suchen, um dort "InSpiration" zu finden. Es gilt die Vorstellung, das der Mensch zu seiner Ganzheit findet im Gleichgewicht von Körper, Geist und Seele.

"Körper, Trance & Theater" ist ein Selbsterfahrungsworkshop, der sich in diesem Sinne ganz in den Dienst der eigenen Selbst-Entwicklung und Kreativität stellt. Mit Elementen aus Körperarbeit, der Arbeit mit Ritualen und leichter Trance und der Theaterarbeit als integrierender Ausdrucksform, möchte ich Türen öffnen zu inneren Räumen, ungeahnten Perspektiven und kreativem Ausdruck, der sich aus unseren tiefliegenden, lebendigen Quellen speist. 
So soll dieser Workshop eine behutsame Öffnung zum Nicht-Rationalen ermöglichen, einer Ebene der Seele, die vor allem in Bildern, Figuren und Geschichten lebt.

 

© 2015 streaming theatre cologne